Abstract:

Wenn sie ein Foto oder eine Illustration haben die sie gerne als 3d Druck umsetzen wollen dann kümmern wir uns gerne um die 2d zu 3d Konvertierung. Obwohl sich nicht alle Bilder gleich gut eignen lässt sich aus nahezu jedem 2d Bild ein 3d Bild erstellen. Es ist dabei egal ob es sich um ein Foto eine Zeichnung oder eine Illustration handelt. Es ist lediglich wichtig, dass das Bild schon vor der Konvertierung verschiedene Ebenen, also eine gewisse Tiefe, aufweist. Das Bild sollte derart sein, dass einige Elemente klar im Vodergrund stehen und der Hintergrund ebenfalls über eigene Elemente verfügt. Nur dann ist es Möglich die Ebenen in der finalen Druckdatei so anzulegen, dass ein deutlicher 3d-Effekt entsteht.

Seitensuche:
2d 3d konvertierung, 3d aus 2d, 3d aus fotos, 3d aus bildern, 2d zu 3d, 3d illustration, lenticular software, Einzelstueck, Sonderformat, kleine Auflagen, Außenwerbung, Messestände, 3d Fotos, 3d Bilder, Lentikulardruck, lenticular, 3D, Wackelbilder, Wechselbilder, drucken, Druckerei, Print, Wackelbilder erstellen, Messebilder, 3d Plakate, drucken lassen, Grafikagentur Berlin, Postkarten, Poster, Plakate, Visitenkarten, Werbung, Werbemittel, lentikulare, stereoskopische Bilder, Wackelkarten, gestalten, günstig, exklusiv, Grafiker, Berlin,
Sitemap schließen

3D Lenticular-Drucke mit dramatischer Tiefenwirkung

3D Lenticular wirkt berauschend

3D-Lenticularbilder erzeugen für den Betrachter einen tiefen und räumlichen Eindruck. Einzelne Elemente können sogar aus dem Bild herausragen oder davor schweben während andere weit hinten in der Tiefe liegen. Die Illusion entsteht, weil durch die Brechung der optischen Stablinsenfoliedas linke und rechte Auge jeweils ein anderes Bild empfangen wodurch räumliches Sehen möglich wird. Das Prinzip ist so ähnlich wie bei 3D-Filmen. Im 3D-Kino gibt es jedoch nur zwei Bilder (stereoskopisches Bilder) während sich in einem 3D-Lenticularbild etwa 4 bis 60 verschiedene exakt auf die Linse berechnete Einzelbilder befinden können.

Die vielen verschiedenen Einzelbilder ermöglichen es dem Betrachter das der 3D-Effekt ähnlich wie bei einem Hologramm trotz Bewegung erhalten bleibt und sich je nach Betrachtungswinkel leicht ändert. Der Betrachter kann durch Bewegungen den dreidimensionalen Raum ein wenig erforschen.

Viele Betrachter trauem dem 3D-Bild nicht so recht und vermuten einen Kasten oder zumindest eine Elektronik dahinter. Sie sind dann erstaunt das nur das dünne Stablinsenmaterial diesen Effekt erzeugt. Noch beeindruckender und tiefer wirken mit LED´s hinterleuchtete Motive.

Bewegen Sie jetzt die Maus über dem Bild oder beim Smartphone den Finger um 3D-Effekte zu erahnen.

Dieser weibliche Android wurde im 3D-Programm gestaltet und die 3D-Sequenz durch eine virtuelle perspektivische Kamerafahrt aufgenommen.

Wie werden Bildsequenzen für 3D-Bilder generiert?

Für jedes auf Lenticularfolie gedruckte 3D-Bild benötigen wir eine Sequenz von mindestens 4 Einzelbildern aus einem bestimmten Betrachtungswinkel. Optimalerweise drucken wir je nach Größe, Belichter, Drucker und Linsenmaterial deutlich mehr Einzelbilder: im Trockenoffset bis zu 34 und für Großformate bis zu 60 Einzelbilder.

Der Winkel in welcher die Sequenz aus Einzelbildern abläuft, sollte in etwa dem Linsenwinkel der gewählten Lenticularfolie entsprechen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten diese Bildsequenz zu erstellen. Letztendlich ist es immer eine Kamerafahrt parallel zum Objekt bei welcher die Einzelbilder erstellt werden:

Bildsequenz aus realer 3D-Kamerafahrt:

  • Fahrt einer Fotokamera oder Videokamera auf einer Schiene
  • Fotosequenz aus einem Auto, Zug oder Boot
  • Fotosequenz aus der Luft durch Flugzeug, Drohne, Ballon, Sattelit
  • Kamerafahrt in einem Mikroskop/ Elektronenmikroskop
  • Fotografie mit mehreren Objektiven gleichzeitig (z.B. Nimslo) oder andere optische Aufnahmegeräte zur Erstellung von 3D-Sequenzen bei welchen sich das Objekt nicht dreht sondern abgefahren wird.

Bildsequenz aus virtueller 3D-Kamerafahrt:

  • Perspektivische Kamerafahrt in einem 3D-Programm. Diese Funktion bieten auch fast alle 3D- und Cad-Programme.
  • Bildsequenz aus Satellitensoftware wie z.B. Google Earth oder auch Virtual Reality Software durch "Weiterschieben der Bildfläche"
  • Kamerfahrt durch eine Bilddatei mit Ebenen (z.B. Photoshop-Ebenen) und freie Positionierung der Elemente und Ebenen.

Manuell simulierte 3D-Effekte durch 2D in 3D-Konvertierung

  • Wir zerschneiden Ihr Foto oder Bildmotiv in viele viele Einzelteile, arbeiten die Details heraus und füllen durch die Verschiebung fehlende Bereiche aufwändig auf. Wir arbeiten nicht nur in Ebenen sondern modellieren schräg zum Betrachter stehenden Elementen stufenlos heraus. Je nach Motiv lässt sich so ein lebendiges fast real aussehendes 3D-Bild aus urpsünglichen 2D-Daten montieren. Der Film Titanic wurde aus dem alten Material nach einem ähnlichen Verfahren aufwändig in einen 3D-Film umgewandelt. In diesem Bereich sind wir wahre Profis. Der Aufwand der Konvertierung ist vom Detailgrad und Schwierigkeitsgrad des Motivs abhängig und liegt zwischen 4 Stunden und 3 Tagen.

Generierung einer 3D-Sequenz aus OBJ-Daten und Tiefenkarten

  • Sie haben nur OBJ-Daten?  Gerne, wir texturieren und färben diese neu und erstellen aufregende 3D-Sequenzen nach Ihren Wünschen.
  • Wir können auch Tiefenkarten, Höhenprofildaten u.a. Geodaten auf vorhandene Bilddateien anwenden - z.B. auf eine Satellitenbild, einen Meeresgrund, eine Zeichnung oder im künstlerischen Bereich auf jedes beliebige Motiv - ähnlich einem Tuch über einem Objekt.

3D-Interlacing

Passend zu Ihrer Bildsequenz und der verwendeten Folie wird mit einer professionellen Lenticular-Software das Interlacing für den finalen Druck erstellt.

Dabei handelt es sich um Linsenraster in welchem die gesamte Bildsequenz in Form von nebeneinander stehenden Linien  dargestellt ist. Diese Linien sitzen hinter der Lenticularlinse und zeigen bei der Brechung der Linse das jeweils richtige Bild. Mit Hilfe einer professionellen Lenticular-Software wird das Interlacing exakt passend zur Stablinsen-Folie berechnet.

Das Interlacing berücksichtigt die Linsenanzahl (LPI - Linsen pro Inch), den Winkel der Linsen und die daraus resultierenden Brechung.

Das Brechnungsverhalten unterschiedlicher Linsenformen muss ebenso beachten werden wie die Stärke der Linsenfolie.

Sogar der optimale Betrachtungsabstand kann angepasst und die Tiefe des Raumes können variiert werden. Die Anzahl der Einzelbilder bestimmt am Ende die Anzahl der Linien. 

Vieles ist digital und theoretisch möglich. Am Ende kommt es aber auf die zur Verfügung stehende Drucktechnik und die Qualität der Linsenfolie an ob der Druck wie gewünscht gelingt. Das finale Interlacing darf die Ihnen oder uns zur Verfügung stehende Drucktechnik nicht überfordern.

Unsere Leistungen

Wir übernehmen die Erstellung professioneller 3D-Interlacings für den Lenticular-Druck. Gerne optimieren wir diese Interlacings auch für die vorhandene Drucktechnik von Drittanbietern.

Unser Netzwerk bietet Ihnen selbst eine große Auswahl an professionellen Druckmöglichkeiten von kleinen extrem scharfen Lenticularmotiven im Trockenoffset bis zur Produktion großer Lenticularplatten im UV-Plattendruck mit über 1 Meter Bildtiefe.

Im Bereich Lenticulardruck haben wir über 2 Jahrzehnte aus tausenden Experimenten, Testdrucken, Fehldrucken und die fortwährende Optimierung unserer Software und Drucktechnik einen riesigen Berg Wissen angesammelt. 

Profitieren Sie von unserer Expertise. Nicht jede Idee lässt sich 1:1 umsetzen. Es lässt sich aber fast immer ein Weg finden um Ihr Wunschmotiv als beeindruckendes 3D-Lenticular zu produzieren.

Interlacing Ausschnitt

2D in 3D Konvertierung (Auswahl)

Volumen 3D - wird aus 2D-Bild konvertiert.  Senden Sie uns Ihre Vorlage und wir kalkulieren die Konvertierung in ein Volumen 3D.

3d lenticular druckVolumen 3D mit Animation - wird aus 2D-Bild konvertiert und animiert. Wir bauen Animationen in konvertierte 3D-Bilder. So kann die Mona Lisa mit dem Auge zwinkern, die Rückseite der Medaille sichtbar werden oder andere Details innerhalb des 3D-Bildes animiert werden. Vor jeder guten technischen Umsetzung steht eine brilliante Idee für das Motiv und die Animation.


Echtes 3D ist stufenlos wie im 3D-Kino. Für die Dateierstellung muss ein 3D-Programm für die Einzelbilder bemüht werden. Möglich ist auch ein in 3D erstelltes Foto (3D-Produktfotos aus einer 3D-Fotobox). Einzelne Elemente können auch ausserhalb der Bildoberfläche postioniert werden  und schweben für den Betrachter vor dem Bild bzw. ragen aus dem Bild heraus. Mit einem echten 3D-Bild erreichen Sie die größte Aufmerksamkeit und Begeisterung. Die relativ aufwändige Erstellung echter 3D-Druckdateien sollten Sie einem Profi überlassen.

Sie sind an 3D-Lenticular-Drucken interessiert?

Da wirklich jeder Lenticulardruck und jede Idee völlig verschieden sind gibt es kein Patentrezept für die optimale Umsetzung gelungener Lenticulardrucke. Wenn Sie eine Idee haben machen Sie uns damit bekannt! Profitieren Sie von den jahrzehntelangen Erfahrungen, hunderten Experimenten, tausenden Probedrucken und der Routine unseres Netzwerkes. Wir wollen das Sie mit Ihrem Druck am Ende sehr zufrieden sind!

Nicht jedes Bildmaterial und nicht jede Idee ist für einen 3D-Lenticluar-Druck wirklich geeignet:

Häufig ist die gewünschte Sequenz zu weit und die Anzahl der Einzelbilder zu niedrig, oft ist die Auflösung zu gering. Manche 3D-Sequenzen sind zu rumpelig oder das Motiv dreht sich während die Kamera fest steht.

Bilderpaare von Stereomotiven sind nicht für 3D geeignet - allenfalls  bei einer manuellen 2D in 3D Konvertierungen nützlich.

Bitte senden Sie uns vorab zur Ansicht ein Bild, Foto, Screenshot, Skizze oder Filmsequenz. Das hilft uns dabei Sie speziell für Ihr geplantes 3D-Lenticularbild beraten zu können.

Wir geben Ihnen viele Tipps für eine weitere Optimierung Ihres Motive und bieten Ihnen den Druck von ersten 3D-Funktionsmustern.

Eine erste Motivberatung ist bei bei uns immer kostenlos und unverbindlich. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Unverbindliche Anfrage für Ihr geplantes 3D-Lenticular-Projekt

Nennen Sie hier gewünschte Effekte, Format und Auflage.

Folker Silge

Gerne berate ich Sie bei der Auswahl der Motive für Ihren Lenticular-Druck, gebe Ihnen Tipps oder biete auch die komplette Erstellung an.

Tel: 030- 6098 6717
E-Mail: info@artx.de
Werktags 10 bis 18 Uhr

Auswahl glücklicher Kunden
Allianz AG
Band "The Residents"
Bistum St. Gallen
BMW
BOS Best of Steel
Bremer Leguil
CNRS - Ministerium für
Forschung in Frankreich
Coop Schweiz
Cyclomedia
Democracy International
Diakonie Deutschland
EMBL Heidelberg
EMENES Munich
FHNW Basel - Modedesign
Fraunhofer Institut
Freistaat Sachsen
freshmilk NetTV
FTI Group für AIRBUS
Galerie Crone Berlin
Hanser Verlag
Holzland
Hugo Boss AG
IGEFA
KÄRCHER
Kepplarium Linz
Land Niedersachsen
Leibniz Institut Dresden
LMBV Bergbaugesellschaft
L'Oréal
MAHLE Motorsport
Markenwerk
Mars Switzerland
Max Planck Institut
Meißen Keramik
Muenzen.eu / EuRid
Museum Stralsund
Naturhistorisches Museum Wien
Orange Dental Group
OSK Köln
Ostseezeitung
Planopunkt
Polizei Niedersachsen
Proton Motors
PSI Germany
PwC Deutschland
RIMOWA
SAT1/Pro7 Gruppe
Schmidts Tivoli St.Pauli
Scholz & Friends
Schweizerische Post
ShortCuts Filmpr.
SPD in NDW
Springer Media
Stadtamt Wildberg
Staramba 3D - Marvel Comics
Stiftung Nordfriesland
Studio Orel
Technisat
Titan Koffer
Total Raffinierie
Unilever
Universität Kiel
VADEA AG Schweiz
Virtualnights Media
Volksbank Wien
Werbezirkus
Wiebold Confisserie
Wolfen Folienwerke
..und viele viele mehr.